Copyright © 2002 Gerald Lehr

 

Putzen und restaurieren eines R/C Hovercrafts

 

Durch Zufall stieß ich in meinem Lieblingsforum RCN auf einen Thread, der sich mit R/C Hovercrafts befasste. So ein Teil hatte mich schon immer gereizt. Leider wurde in desem Thread aber keine Bezugsquelle genannt. Doch ich konnte mich dunkel daran erinnern, daß ein Freund vor 10 Jahren oder länger so ein Teil besessen hatte. Frech wie ich bin griff ich zum Telefon und rief an. Und tatsächlich, Xandi hatte das Hovercraft noch. Nach zähen Verhandlungen konnte ich es ihm dann für 35 € abluchsen - komplett mit Motor, Servos, Sender und Empfänger.
Nun ja, daß mit diesem Teil Arbeit auf mich zukam wußte ich voraus, aber so viel hatte ich mir auch nicht vorgestellt. Das Teil war vor 10 Jahren direkt nach dem Gebrauch in irgendeine dunkle Kellerecke gestellt worden und dann vergessen worden.
Allen Widrigkeiten zum Trotz war das Gerät jedoch nach anderthalb Tagen einsatzfähig.
Die Anlage habe ich kurzerhand durch 35 MHz-Equipment ersetzt, da ich dem 27 MHz-Band nicht so traue. Einen kurzen Test habe ich nun schon hinter mir und muß sagen: Fliegen ist fast einfacher.

Verwendete Teile:
Empfänger Multiplex pico 5/7
Empfängerakku: 4x1600 mAh NiMH von Hähnel
2 Servos robbe S3001 für Gas und Seite
OS FX 40




 

So hats ausgesehen - es war noch Originalschlamm von vor 10 Jahren zu sehen.



Hier sieht man den Dreck noch mal richtig schön.

 


 

Und so sah das aus der Nähe aus. Zum getrockneten Schlamm noch verharzter Sprit überall, angelöster Lack und ein absolut festsitzender Motor.



Nachdem ich dann alles wegebaut hatte, was zum Wegbauen war, wurde alles sauber geputzt. Danach habe ich im Heckbereich den angelösten Lack entfernt und dann einfach das ganze mit einer gerade zufällig rumstehenden Farbdose lackiert. Nach dem Trocknen wurde der Sprühnebel noch entfernt und alles poliert.

 


 

Der Windfang aus wurde komplett neu aus Balsa aufgebaut und installiert.

 

Seite   1   2   3

Bauberichte

 

 

Bücker Jungmann

 

 

Wright Flyer

 

 

Hovercraft

 

 

No Ampère I

 

 

No Ampère II

 
 

www.gerald-lehr.de

info@gerald-lehr.de